Hintergrund Genetik

  • Genetik bildet die Basis für Erkrankungen
  • Genetik ermöglicht personalisierte Medizin
  • Genetik ist Medizin der Zukunft

Es gibt keine guten oder schlechten Gene. Wir können unsere Gene nicht ändern, aber ob sie eingeschaltet werden oder nicht, das können wir beeinflussen. Nicht jedes Risiko wird also zu einer Erkrankung. Wäre es nicht interessant zu wissen, ob man das Risiko zu Beispiel zu einem Herzinfarkt in sich trägt, wenn man dabei gleichzeitig erfahren würde, wie man die Krankheit verhindern kann? Jeder von uns hat eine ganz individuelle Veranlagung dazu, wie unser Körper auf die Umwelt reagiert, auf giftige Stoffe, auf ungesunde Ernährung, auf mangelnde Bewegung. Warum bekommt der eine Lungenkrebs und hat nie in seinem Leben geraucht, warum kann der andere mit 86 Jahren immer noch seine Zigaretten rauchen?

Wir können heute Aussagen zu einer ganzen Reihe von wichtigen Erkrankungen treffen, von denen wir wissen, dass man eine Veranlagung dazu erben kann. Neben unseren Genen spielen viele Faktoren eine Rolle: Unsere Umwelt, die Stoffe, denen wir ausgesetzt sind, ob wir Sport treiben, wie viel Alkohol wir trinken, ob wir rauchen, wie wir uns ernähren und welchen Stress wir täglich über uns ergehen lassen müssen. Risiken sind eben kein unabänderlicher Bestandteil unserer Zukunft, wir haben es in der Hand diese Risiken zu beeinflussen, wir sollten sie nur kennen. Wir wollen Ihnen Informationen für eine gesunde und für Sie individuell optimale Lebensweise geben, denn es gibt keine guten oder schlechten Gene.

Hintergrund Genetik