Krankheiten

  • Krankheiten sind kein Schicksal dem man ausgeliefert ist
  • Entstehung von Krankheiten kann man vorbeugen
  • Individuelle Risiken für Krankheiten kann man genetisch testen

Krankheiten

Fortschritte in der Medizin machen es möglich Erkrankungen früher zu erkennen und effektiver zu behandeln. Es handelt sich dabei jedoch um ein konventionelles Modell in welchem ein Patient sich mit Symptomen vorstellt, der Arzt differentialdiagnostisch vorgeht und Therapien gemäß Standardprotokollen angewendet werden. Es hat in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte gegeben, die es nunmehr erlauben genetische Varianten zu erfassen, die wichtige Erkrankungen mitbestimmen. So kann man jetzt dank Gentests präventiv medizinisch vorgehen, um dem Entstehen von Erkrankungen vorzubeugen, für die man besonders anfällig sein könnte. Dazu gehören die unten aufgeführten Erkrankungen.

Beim Diabetes mellitus handelt es sich um einen gestörten Zuckerstoffwechsel mit erhöhten Blutzuckerwerten. Lebensstil wie Ernährung und Sport beeinflussen das Anschalten dieser Gene erheblich. Die Gefahr für Herzinfarkt, Schlaganfall und Veränderungen an den Nerven und an den Gefäßen können daraus folgen. Durch gezielte Gentests kann man heute die eigene Prädisposition frühzeitig bestimmen, um gegebenenfalls entschieden durch Anpassung der Ernährung vorzubeugen. Neben dem Prevention Complete zeigen auch der Cardio und der Nutrition Ihr individuelle Risikos auf, an Diabetes mellitus zu erkranken.

Bei einer Fettstoffwechselstörung sind die Blutfette (Cholesterin, Triglyceride) erhöht. Befinden sich zu viele Fette im Blut, dringen diese in die Gefäßwände ein und rufen eine Entzündungsreaktion hervor, die letztendlich zu einer Arteriosklerose und damit Verengung der Blutgefäße führen können mit dem Risiko eines Herzinfarktes und Schlaganfalls. Es gibt eine Reihe von Genen, die den Fettstoffwechsel regulieren. Mit einem Gentest, z.B. Prevention Complete, Cardio, Neuro und Nutrition, kann man Risiken frühzeitig erkennen und durch individuelle Umstellung der Lebensweise den Folgen einer Fettstoffwechselstörung vorbeugen.

Der Herzinfarkt ist ein lebensbedrohliches Ereignis. Infolge einer Unterversorgung des Herzmuskels mit Sauerstoff sterben Muskelzellen unwiderruflich ab. Ursachen sind oft Blutgerinnsel oder arteriosklerotisch verengte Koronargefäße. Das Ereignis kann auch heute noch tödlich sein. Es gibt Gene, die direkt mit einem erhöhten Risiko für Herzinfarkt oder mit Risikofaktoren wie Fettstoffwechselstörung, Diabetes chronischen Entzündungen verbunden sind. Daher ist es so wichtig frühzeitig zu erkennen, ob man gefährdet ist und dem Risiko durch optimale Umstellung der Lebensweise entgegenzuwirken. Unsere Gen-Tests Prevention Complete, Prevention und Cardio, ermöglichen eine individuelle Risikoeinschätzung, um gezielt vorzubeugen.

Der Schlaganfall ist eine plötzlich auftretende Erkrankung, die durch kritische Störungen der Blutversorgung des Gehirns verursacht wird und zu Ausfällen von Funktionen des Nervensystems führt, die vorübergehend oder anhaltend sein können. Dazu gehören Sehstörungen, Schwindel, fehlende Wahrnehmungen des Körpers, Lähmungen, Sprachstörungen, und Kopfschmerzen. Hintergründe können Gefäßverschlüsse durch Thrombosen, Arteriosklerose oder auch Blutungen sein. Mit einem Gen-Test Prevention Complete, Prevention, Cardio oder Brain Gen-Test kann man frühzeitig Risikofaktoren erkennen um präventivmedizinisch vorzubeugen.

Thrombosen sind durch Blutgerinnsel verursachte Gefäßverengungen, die in allen Gefäßen auftreten können, am häufigsten in den tiefen Beinvenen. Die Ursachen hängen mit der Blutzusammensetzung, der Strömungsgeschwindigkeit und der Beschaffenheit der inneren Gefäßwände zusammen. Diese drei Bereiche werden von vielen Stoffwechselvorgängen bestimmt, die man auf eine Reihe von Genen und derer Funktion zurückführen kann. Unsere Gen-Tests Prevention Complete und Cardio untersuchen ausgewählte Gene, um das individuelle Risiko für Thrombosen besser einschätzen zu können.

Die Makuladegeneration oder auch Altersblindheit, führt zu einem allmählichen Sehverlust aufgrund eines Funktionsverlusts der Netzhaut am schärfsten Punkt des Sehens, der Makula. Weltweit sind 25-30 Millionen Menschen hiervon betroffen. Es gibt zwei Gene, die mit einem deutlich erhöhten Risiko zu der Entwicklung dieser Altersblindheit einhergehen. Menschen mit diesen Risikogenen müssen besonders auf eine optimale Ernährung achten und sollten bei starker Sonneneinstrahlung Spezialbrillen tragen, die die Augen vor der Strahlung der Sonne schützen. Testen Sie Ihre Veranlagung zur Makuladegeneration mit unseren Gen-Tests Prevention Complete und Nutrition.

Krebs entsteht dann, wenn Zellen anfangen sich unkontrolliert zu vermehren, Grenzen überschreiten und sich aussäen. Ursachen sind häufig Veränderungen an der DNA, die durch Strahlung, Giftstoffe oder andere Umwelteinflüsse gesetzt werden, oder genetische Varianten, die Schäden an der DNA nicht optimal reparieren. Eine wichtige Rolle spielen unsere Entgiftungsenzyme und unsere Tumorsuppressorgene bei der Entstehung von Krebs. Gen-Tests wie z.B. der Prevention Complete oder der Detox untersuchen eine Reihe von Genen mit dem Ziel genetische Risiken z.B. für Darm, Prostata, Lungenkrebs und Brustkrebs zu erkennen um besser vorbeugen zu können.

Entzündungen sind notwendige Abwehrreaktion des Körpers, um Krankheitserreger oder Fremdstoffe zu bekämpfen. Häufig gehen sie mit Schwellung, Rötung und/oder Schmerzen einher. Während es wichtig ist mit Entzündung reagieren zu können, ist es genauso wichtig diese eingrenzen zu können. Hierbei spielen in der Zelle eine Reihe von Signalwegen (Interleukine) maßgeblich wichtige Rollen. Unsere Gen-Tests Prevention Complete, Cardio oder Brain untersuchen das Zusammenspiel dieser Interleukine. Hierdurch erhalten Sie Informationen über die für Sie optimale Lebensweise.

Die Demenz als Erkrankung des Gehirns mit eingeschränkter Gedächtnisfunktion als Leitsymptom stellt sich in der Regel erst in späteren Lebensjahren ein und zwar als Folge verschiedener Ursachen für die jeweils unterschiedliche Gene mitverantwortlich sind. So sind vaskuläre Demenzen eher die langfristige Folge von Arteriosklerose und Bluthochdruck. Degenerative Demenzen wie die Alzheimer Demenz haben unterschiedliche Stoffwechselhintergründe. Die Risikogene für Demenz sind enthalten im Prevention Complete, Brain und Cardio Gen-Test. Das Wissen um die eigene Prädisposition erlaubt Trägern von Risikogenen entsprechend mit gezielten Maßnahmen vorzubeugen.

Mehr als 15 % der Bevölkerung werden im Laufe ihres Lebens eine Depression oder ein Burn-Out erleiden. Symptome sind Antriebslosigkeit und Niedergeschlagenheit. Hintergründe können neben chronischem Stress, Lebenskrisen, frühkindlichen Traumatisierungen, auch genetische Veranlagung sein. Denn nicht jeder ist in gleicher Weise empfindlich für die Entwicklung einer Depression. Wenn sich erst einmal eine Depression eingestellt hat, ist sie oft schwierig zu therapieren. Die Wirkung der Medikamente ist abhängig von den Abbauenzymen für Medikamente. Eine genetische Neigung zur Depression lässt sich mit unseren Gen-Tests Prevention Complete und Brain feststellen.

Circa 75% der Weltbevölkerung vertragen Laktose nicht gut. Ihnen fehlt das Enzym Laktase zum Abbau von Milchzucker. Diese Milchzuckerunverträglichkeit hat häufig einen genetischen Hintergrund und kann klinisch sehr unterschiedlich stark in Erscheinung treten. Blähungen, Bauchkrämpfe, aber auch chronische Müdigkeit und Kopfschmerzen können Symptome so einer Laktoseintoleranz sein. Unsere Gen-Tests Prevention Complete und Nutrition geben Ihnen Aufschluss darüber, ob bei Ihnen eine genetische Laktoseunverträglichkeit vorliegen könnte.

Bei der Entwicklung von Adipositas und Übergewicht spielen neben dem Lebensstil eine Reihe von genetischen Varianten eine wichtige Rolle. Das Wissen um diese Veranlagung vermag bei einigen Menschen zu erklären, warum Abnehmen bei Ihnen einen langwierigen und anstrengenden Prozess darstellt. Umso wichtiger ist es, bei Trägern dieser Veranlagung von vorneherein zu verhindern, dass Sie übergewichtig werden. Aufschluss darüber geben unsere Gen-Tests Prevention Complete, Cardio und Nutrition.

Man unterscheidet zwischen der Glutensensitivität und der echten genetisch bedingten Zöliakie. Während die Glutensensitivität auch eine vorübergehende Unverträglichkeit von Gluten sein kann, zum Beispiel im Rahmen eines sogenannten Leaky Gut, ist die Zöliakie eine echte genetisch bedingte Glutenunverträglichkeit, die eine lebenslange Diät notwendig macht. Gluten, ein Eiweiß das u.a. in Weizen vorkommt, führt hierbei zu einer Entzündung der Dünndarmschleimhaut. Nährstoffe können als Folge nur schlecht aufgenommen werden und es kommt zu Durchfall, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Müdigkeit und Depressionen. Ein Gen-Test ist bei entsprechender Symptomatik wegweisend in der Diagnose und kann zu jedem unserer Gen-Tests dazu bestellt werden. Im Rahmen des Nutrition Gen-Tests ist diese Untersuchung enthalten.

Osteoporose ist eine Erkrankung des Skelettsystems, die mit einer Verminderung der Knochendichte einhergeht und mit zunehmendem Alter vermehrt zu Knochenbrüchen führt. Bekannte Ursachen sind Calciummangel, Vitamin D-Mangel, fehlende Belastung der Knochen und eine Reihe von Risikogenen. Die Kenntnis dieser genetischen Disposition hilft eine individuelle Lebensstilempfehlung abzugeben. Diese Gene werden in den Gen-Tests Prevention Complete, Prevention und Nutrition untersucht.